Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Züchter der Woche 

Züchter der Woche

 Züchter der Woche 
10.07.2015 Heinz Baumann
Alles begann mit Becker`s Männ. Dann mit einer Dreierkombination an die Spitze des Schweizerischen-Brieftaubensportverbandes. 2006 Meister auf Verbandsebene.

Das Jahr 2006 ist mehr als erfolgreich zu bezeichnen. Die Platzierungen für die Verbandsmeisterschaft wurden sogar mit einem Flug weniger errungen.

Auf Verbandsebene:
1. Schweizer - Meister Jährige Tauben
2. Schweizer - Meister
2. As-Vogel Schweiz

5x 1. Konkurs
193 Vögel wurden gespielt und 118 Preise errungen. 61.13 % Reiseleistung.

Der 47-jährige Heinz Baumann wuchs in einer ländlichen Gegend im schweizerischen Bottenwil auf, wo noch auf vielen Bauernhöfen sowie bei vielen Liebhabern Tauben gehalten wurden. 1971 traten sein Vater Werner und er dem BZV Suhrental & Umgebung bei, wo beide noch heute Mitglieder sind. Seit 1989 steht Heinz Baumann als Präsident dem Verein, der 15 aktive und drei Junioren-Züchter in seinen Reihen hat, mit viel Einsatz und Engagement voran. Im 1993 hat Heinz Baumann als OK-Präsident die Schweizer-Verbandsausstellung organisiert und durchgeführt. Dieser Grosanlass ist doch noch vielen deutschen-geladenen Sportsfreunden in bester Erinnerung.

Ausführliche Informationen auf der Homepage:
http://www.internet-taubenschlag.de/goto.htm?&id=1867

Mit seiner Frau Ursula, Sohn Dominik 18 Jahre und der Tochter Simone 15 Jahre jung, wohnen sie im Gebiet Weiher in Rothrist. 1988 ist Heinz Baumann in die Rivella AG eingetreten, und arbeitet seither für die Familie Dr. Robert Barth als Liegenschaftenbetreuer, Chauffeur sowie als Platzchef des Tennis-Club Rivella AG.

Die Rivella-Gruppe produziert qualitativ hochwertige, alkoholfreie Erfrischungs-und Fruchtsaftgetränke mit den relevanten Zusatznutzen die einzigartig, natürlich gesund und genussvoll sind.

1972 flog bei Baumann`s Hok ein dreijähriger Vogel aus Leverkusen zu, der auch umgehend gemeldet wurde. Dieser Vogel blieb auf dem Endflug ab Wien aus, wobei er bis dahin insgesamt 11 Preise errungen hatte. Als Dank für die Meldung, lud sein Besitzer Willi Becker aus Leverkusen, den damals 14-jährigen Heinz Baumann für zwei Wochen in die Ferien ein.

In und um Köln wurde der Name Willi Becker, besser benannt unter Beckers Männ, an der Taubenbörse ebenso hoch gehandelt wie vor Jahren Willi Linz, Joseph Gehrke oder Hans Zurhöfer.
Viele Jahre richteten sich die Blicke der Taubenzüchter rund um die Domstadt gegen Norden nach Leverkusen, dem Wohnsitz des mehrfachen RV- und KV-Meister.

*Leider ist unser Sportfreund Beckers Männ, wie wir ihn alle nannten, viel zu früh und für uns alle unbegreiflich am 4.April 2004 gestorben. Für uns alle bleibt Männ ein aufrichtig und lieber Mensch der uns allen in bester Erinnerung bleibt*

Während der Ferien bei Becker`s Männ lernte er als taubenbegeisterter Sprössling vieles über den Brieftaubensport; zudem wurden zahlreiche Topschläge rund um Köln besucht. Bei jedem Sportfreund wurde der „Junge aus der Schweiz“ freundlich aufgenommen und er nahm von seinen Sportfreunden zahlreiche Ratschläge und wertvolle Tipps rund um den Brieftaubensport mit. Als Geschenk von Willi Becker durfte er anschliessend einige Tauben mit nach Hause nehmen. Mit diesen Originalen und deren Nachzucht reiste Heinz Baumann schon als Jugendlicher überdurchschnittlich. 1978 gewann er die Junioren-Schweizer-Meisterschaft und stellte den 1. As-Vogel der Schweiz.

Von 1980 – 1986 wurde der Brieftaubensport an den Nagel gehängt, denn er musste die Rekrutenschule (Bundes-wehr) absolvieren.

Nachdem Heinz Baumann geheiratet, eine sichere Arbeitsstelle sowie eine Wohnung hatte, baute er in Rothrist einen wunderschönen Gartenschlag. In diesem Schlag befinden sich heute zwei Witwerschläge für 28 Witwer, ein Jungtierschlag für ca. 60 Jungtauben, ein Volierenschlag für weitere 60 Jungtauben, ferner noch ein Zucht-Schlag für 15 Paare. Auch ein Aufenthaltsraum und ein Balkon wurden in diesen Bau grosszügig integriert. Im Frühjahr 1987 holte er sich 50 Jungtiere aus den Witwern von seinem alten Mentor Willi Becker, sowie 30 Jungtiere vom amtierenden Meister, (2005) der RV Leverkusen Franz Musiol. 1988 wurde das erste Mal wieder an den Alttaubenflügen teilgenommen und auf Anhieb die dritte Jährigen-Meisterschaft der RV errungen. Auch ein Jahr später war Heinz Baumann nicht zu stoppen: Er errang 5 erste Konkurse bei einer Reiseleistung von 79%. Er stellte den 2. und 7. As-Vogel auf Bundesebene und belegte den 3. Rang in der Schweizermeisterschaft. In den zurückliegenden 18 Jahren wurden über 50 erste Konkurse bei einer durchschnittlichen Reiseleistung von über 70% gewonnen. 13 Mal konnte er sich in der Schweizer Meisterschaft unter den ersten zehn platzieren. 18 As-Vögel, darunter 3 Mal den Ersten auf Bundesebene. Heute sind drei massive Säulen im Zuchtschlag vertreten. Dies sind die Willi Becker-Tauben, er hat es verstanden, Tauben von Namhaften belgischen und holländischen Züchtern zu einer vitalen Einheit zu verschmelzen. Z.B. von Theo Hartogs Andre Oppermanns sowie Louis Wouters. Dies sind drei niederländische Mittelstreckenmeister, deren Ursprungstauben der Gebr. Janssen aus Arendonk waren. Seine Stichelbaut-Tauben kamen über den Schlag Depraetere-Delorge aus Kortrijk.Auch die begehrten und zuverlässigen „Schwarzen“ stammten aus Arendonk, vom Züchter Nant Vanderelst.Die De Klack und Karl Meulemans-Tauben bildeten bei Männ die letzten Generationen.

Hervorzunehmen war der Super-Vogel 06586-85-477, der seine letzten Zuchtjahre bei Heinz Baumann in der Schweiz verbracht hat: Die Eltern des Zucht- und Reise-Asses waren Orig. Roger Desmet-Matthijs. Mit über 50 Preisen gewann er 1987 mit 13 Preisen die RV-Meisterschaft in der RV-Leverkusen, weitere zwei Jahre hintereinander 11 Preise! Er war der Vater: 2.As-Vogel 1989 in der Schweiz! Mit 12 Preisen bester Vogel in der RV von Heinz Baumann.

Weiter sitzen einige Original-Tiere von Eric van Steenbergen aus Arendonk im Zuchtschlag von Heinz (Die Linien des Lichte von 79, Kaiser, Napoleon, Advokat, Sissi und Barcelona).

Das dritte Standbein bilden Tauben von keinem geringerer als „good old“, Roger Desmet Mathijs aus Nokere. Ein Züchter, der auch noch nach vielen Jahrzehnten mit der internationalen Spitze mithält.

Hier ist besonders ist die Nachzucht des Late Edison 4511525-96 zu nennen, sowie aus den vielen Erfolgslinien von: De Lothar, De Laudrup, De Ekimov und De Klaren 4533430 von 96 1.As-Taube C.I.G.F. auf der Weitstrecke.

Diese Dreierkombination in der Zucht, führt Heinz Baumann an die Spitze des Schweizerischen-Brieftaubensportverbandes (SBV).

Die Härte und das Durchsetzungsvermögen dieser Erfolgslinien von den drei erwähnten Spitzenzüchter scheint für die Anforderungen an die Cracks hier im Alpenstaat wie geschaffen zu sein.

Es soll hier erwähnt sein, dass sich von 2001 eine familiäre Freundschaft mit der SG K-H.u.Ralf Schleifer, in Oberalba ergeben hat. Die Schlaggemeinschaft Schleifer spielt auf hohem Niveau im RG 500, RV Röhn-Feldetal. Durch die sich anbahnende Freundschaft war es nur logisch, dass in der jüngsten Vergangenheit Tauben ausgetauscht wurden und diese haben auf beiden Schlägen bereits super Resultate geflogen.
Wir haben hier einen Spitzenzüchter eines kleinen Verbandes kennengelernt, der den Vergleich mit jenen der grossen Brieftauben-Nationen in keiner Weise zu scheuen braucht. Ein Schlag von internationaler Klasse – ein weltoffener, international orientierter Züchter, der seine Begeisterung für den Sport auf die Tiere überträgt und durch sein Fachwissen, sein System und durch seinen hervorragenden Taubenstamm auch in den nächsten Jahren für Furore sorgen wird. Wir werden nicht nur von Erfolgen im Verband seines Heimatlandes hören, sondern sicher auch international von Olympiaden ecc. Wir freuen uns, wieder darüber berichten zu können.


Wenn auch Sie Ihren Schlag im Internet-Taubenschlag präsentieren möchten, senden Sie eine Mail an mailto:wz@internet-taubenschlag.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum