Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
17.07.2003 Geflügelpest
Emsland - Geflügelpest vorläufig gebannt - Kreisverwaltung mahnt dennoch weiter zur Vorsicht.

Geflügelzüchter in unserer Region können aufatmen: Die Geflügelpest in den Niederlanden, Belgien und der Bundesrepublik Deutschland ist nach Angaben der Kreisverwaltung in Meppen vorläufig gebannt. Allerdings müssen Geflügelhalter die geltenden Bestimmungen zum Schutz vor einer Ausbreitung der Seuche auch weiterhin strikt einhalten. Denn es droht neue Gefahr aus Italien. Dort wurde jetzt in 40 Betrieben mit insgesamt 680.000 Stück Geflügel ein schwachpathogenes Virus festgestellt.

"Auch wenn Nordeuropa zur Zeit wieder geflügelpestfrei ist, stellt die Seuche für uns doch eine permanente Bedrohung dar", mahnt daher der Erste Kreisrat Reinhard Winter und ruft die Geflügelwirtschaft auf "die deutlich angehobenen Hygienestandards in der Produktion beizubehalten." Das schwachpathogene Virus in Italien könne nach Angaben des Veterinäramtes innerhalb kürzester Zeit in ein hochansteckendes, eine neue Seuche auslösendes Virus mutieren.

"Die Einschleppungsgefahr für die klassische Geflügelpest bleibt bestehen", betont Winter. An dieser Tatsache müsse der Anspruch an die Hygiene sich ausrichten. Die Veterinärverwaltung Niedersachsens und des Landkreises Emsland arbeiteten mit Hochdruck daran, eine Wiedereinschleppung der Geflügelpest zu verhindern. Die gute Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, insbesondere auch der Geflügelwirtschaft und der Landwirtschaft in Deutschland wie auch mit den Veterinärbehörden der Niederlande, Belgiens und der EU-Kommission böte den besten Schutz vor einer erneuten Ausbreitung der Seuche.

Quelle: http://www.emsland.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum