Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
21.06.2003 Geflügelpest
Geflügelpest in Deutschland überstanden.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. meldet:

Wie das Landwirtschaftsministerium am Abend mitteilte, haben sich bei den Untersuchungen an den 400 Junghühnern, die vor drei Wochen als sog. Sentinel-Tiere im Campenhof in Schwalmtal (Kreis Viersen) eingestallt wurden, keinerlei Anzeichen von Geflügelpest-Viren ergeben.

Damit sind jetzt die Voraussetzungen dafür geschaffen worden, dass die EU-Entscheidung der EU vom 28. Mai 2003 mit Maßnahmen zum Schutz gegen die Geflügelpest in Deutschland am kommenden Dienstag, den 24. Juni um 24.00 Uhr auslaufen kann.

In der EU-Entscheidung vom 11. Juni 2003 mit zusätzlichen Maßnahmen, die vor Aufhebung der Restriktionen getroffen werden müssen, wurde vorgesehen, dass zunächst sog. Sentinel-Geflügel für drei Wochen in die Betriebe eingestellt werden muss , in denen der Ausbruch der Geflügelpest bestätigt wurde. Diese Tiere sind dann klinisch zu untersuchen und das Blut der Tiere ist auf Antikörper zu testen. Sofern diese Tests negativ ausfallen, gilt der Betrieb wieder als "Frei von Geflügelpes"

In Schwalmtal, dem einzigen bestätigten Fall von Geflügelpest in Deutschland, konnte dieser Versuch und die vorgeschriebenen Untersuchungen heute mit negativem Ergebnis abgeschlossen werden

NRW und damit ganz Deutschland kann damit wieder als "Frei von Geflüpgelpest" angesehen werden.

Sofern die EU keine neue Entscheidung trifft - und davon ist auszugehen - müssen jetzt die deutschen Verordnungen, mit denen die in den Entscheidungen der EU enthaltenen Restiktionsmaßnahmen umgesetzt wurden, der neuen Lage angepaßt werden.

Insbesondere sind die Exportrestriktionen in andere Mitgleidstaaten und Drittländer aufzuheben.

Quelle: http://www.zdg-online.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum