Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
30.05.2003 Geflügelpest
Mönchengladbach - Stadt hebt Sperrbezirk zum 1. Juni auf. Gleichzeitig wird der Bereich zum Beobachtungsgebiet.


Die Stadt Mönchengladbach hebt den Geflügelpest-Sperrbezirk zum 1. Juni auf. Zeitgleich wird der betroffene Bereich zum Beobachtungsgebiet erklärt. In den vergangenen Tagen hat das Veterinäramt der Stadt Mönchengladbach rund 120 Geflügelbestände auf Anzeichen der klassischen Geflügelpest untersucht und dabei die Tierhalter beraten. Mit Inkrafttreten der neuen Regelungen wird sich ab Sonntag, 1. Juni, die Situation in Mönchengladbach wie folgt darstellen:

Die Sperrbezirksverordnung vom 9. Mai wird mit Wirkung vom 1. Juni 2003 aufgehoben. Diese Verordnung wird ersetzt durch eine Beobachtungsgebietsverordnung, die voraussichtlich bis einschließlich 9. Juni gelten wird. Der ehemalige Sperrbezirk und das neu gebildete Beobachtungsgebiet sind geographisch flächengleich. Die Grenzen des Beobachtungsgebietes werden jedoch mit neuen Schildern gekennzeichnet werden.

Wesentliche Erleichterung im Handelsverkehr und im Umgang mit Geflügel und Geflügelprodukten ergeben sich aus der neuen Beobachtungsgebietsverordnung nicht. Ab Sonntag, 1. Juni, dürfen allerdings die Tauben aus den Schlägen aufgelassen werden. Wett- und Trainingsflüge sind in Mönchengladbach jedoch nicht gestattet.

Nach wie vor gelten die Schutzvorschriften des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Das heißt, dass das übrige Hausgeflügel nach wie vor bis einschließlich zum 9. Juni in geschlossenen Ställen zu halten ist. Ferner haben die Besitzer wie bisher täglich ihre Geflügelbestände auf Krankheitserscheinungen zu kontrollieren.

Die Stadt empfiehlt den Geflügelhaltern im gesamten Stadtgebiet, weiterhin Desinfektionsmatten vor den Beständen auszulegen, das Schuhwerk zu desinfizieren und den Personenverkehr zu den Beständen auf das absolut Notwendige zu beschränken. Über den Personenverkehr zu den Stallungen sind schriftliche Aufzeichnungen zu machen. Personen, die die Stallungen betreten, haben vorher Schutzkleidung anzulegen und zusätzlich nach dem Besuch der Stallungen entsprechende Desinfektionsmaßnahmen vorzunehmen.

Das Veterinäramt der Stadt Mönchengladbach wird in der kommenden Woche stichprobenartig erneut Geflügelbestände untersuchen und dabei auch Blutproben von den Tieren entnehmen. Die Geflügelhalter werden vom Veterinäramt vorab telefonisch informiert.

Wenn kein Hinweis auf klassische Geflügelpest gefunden wird, ist ab dem 10. Juni 2003 mit der Aufhebung des Beobachtungsgebietes und mit weiteren Lockerungen der Maßnahmen zu rechnen.

Grenzen des Beobachtungsgebietes:

Nördliche Begrenzung: Stadtgrenze ab Kaldenkirchener Str. (Wasserwerk Helenabrunn), von dort in Richtung Westen der Stadtgrenze folgend.

Westliche Begrenzung: in Richtung Süden weiter entlang der Stadtgrenze bis zur Eisenbahnlinie Wegberg-Rheindahlen.

Südliche Begrenzung: von dort in Richtung Osten entlang der Bahnstrecke bis zur B 57 (Umgehung Rheindahlen).

Östliche Begrenzung: vor dort weiter der B 57 folgend stadteinwärts (Gladbacher Str., Aachener Str., Burggrafenstr., Sternstr., Hermann-Piecq-Anlage, Hohenzollernstr.) bis zur Kaldenkirchener Str., von dort stadtauswärts bis zur Stadtgrenze (Wasserwerk Helenabrunn).

Quelle: http://www.moenchengladbach.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum