Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
27.05.2003 Geflügelpest
Keine neuen Verdachtsfälle in Belgien, den Niederlanden und Deutschland.

Der Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. meldet:

Auch heute werden keine neuen Verdachtsfälle mehr aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland mehr gemeldet.

In Belgien und den Niederlanden werden die Restriktionsmaßnahmen gebietsweise deshalb schon dort erleichtert, wo es die aktuelle Seuchenlage ermöglicht.

So kann in Belgien ab heute - bis auf Schlachtereien in den Provinzen Antwerpem und Limburg - wieder Geflügel aus Deutschalnd - ausgenommen NRW - geschlachtet werden.

In den Niederlanden laufen die Bemühungen weiter, die Regierung davon zu überzeugen, neben den beiden bereits angewiesenen Schlachtereien, noch weitere Schlachtbetriebe zu Schlachtung von Hähnchen aus Deutschland aus zuweisen.

ZDG und der Landesverband der Niedersächischen Geflügelwirtschaft (NGW) haben über Bundes- und Landesregierung erneut auf die ernste Lage für die Mastbetriebe in Deutschland und insbesondere in Niedrsachsen hingewiesen, die für niederländsiche Schlachbetriebe eingestallt haben. Für diese Betriebe werden jetzt umgehend Schlachttermine in den Niederlanden benötigt und zwar auch in Schlachtreien die überhaupt technisch in der Lage sind schwerere Tiere zu schlachten. Die entstandenen Probleme werden durch die warme Witterung noch verstärkt. Nur ein schnelles und entschlossenes Handeln der niederländichen Regierung kann hier noch Abhilfe schaffen.

In NRW richten sich große Hoffnungen auf die Entscheidung des Ständigen Veterinärausschusses in Brüssel.

Man erwartet auf Grund der aktuellen Seuchenlage wesentliche Erleichterungen der von der EU festgelegten Restiktionen.

Quelle: http://www.zdg-online.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum