Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
23.05.2003 Geflügelpest
Verbandsmitteilung - Schreiben an alle Regionalverbandevorsitzenden.

An die
Vorsitzenden
der Regionalverbände

22.05.03
me-schw

Liebe Sportfreunde,

endlich haben wir erreicht, dass Brieftaubenflüge wieder flächendeckend in der Bundesrepublik möglich sind. Leider werden unsere Sportfreunde in den besonders betroffenen Gebieten in Nordrhein-Westfalen noch nicht sofort uneingeschränkt mit der Reise beginnen können. Ich bin jedoch sicher, dass sich auch für diese bald die Möglichkeit des Reisens eröffnet.

Brieftaubenflüge sind jedoch nach wie vor genehmigungspflichtig. Wie das Genehmigungsverfahren von den zuständigen Behörden gehandhabt werden soll ist unter den betroffenen Bundes- und Landesministerien abgesprochen worden. Die Absprache und entsprechende Erläuterungen dazu ersehen Sie aus der Anlage. Wir hoffen, dass die Genehmigungen vor Ort reibungslos erlangt werden können. Soweit die Behörden schriftliche Anträge verlangen sollten, können Sie auf einen Musterantrag auf unserer Internetseite zurückgreifen. Sollten Schwierigkeiten auftreten, wird um Mitteilung gebeten. Seitens der Verbandsgeschäftsstelle wird sich bemüht, soweit wie möglich Abhilfe zu schaffen.

Aufgrund des eingeschränkten Reiseprogrammes mussten die Meisterschaftsbedingungen 2003 angepaßt werden. Einen entsprechenden Vorschlag der Sportkommission hat das Präsidium beschlossen. Die angepassten Bedingungen sind ebenfalls als Anlage beigefügt. Sie sind auf unserer Internetseite eingestellt worden. Eine Veröffentlichung erfolgt auch in der nächsten Zeitschrift Die Brieftaube.

Die beiliegenden Unterlagen haben wir auch - um Ihnen die Kommunikation innerhalb Ihres Regionalverbandes zu erleichtern - allen Reisevereinigungen mit zusätzlichen Hinweisen für die Beantragung und Auslieferung von Verbandsauszeichnungen, insbesondere des zusätzlichen Sachpreises, zugestellt.

In der nächsten Zeit werden Präsidium und Geschäftsführung bemüht sein, evtl. auftretende bürokratische Erschwernisse im Zusammenhang mit den Genehmigungsverfahren auszuräumen oder zumindest handhabbar zu gestalten. Des weiteren werden wir uns - ein positiver Seuchenverlauf immer vorausgesetzt - darum bemühen, dass die Genehmigungspflicht durch das Bundesverbraucherschutzministerium alsbald wieder aufgehoben wird. Meiner Ansicht nach ist hier eine realistische Einschätzung jedoch erst in einigen Wochen möglich.

Des weiteren bereiten sich Präsidium und Geschäftsführung darauf vor, bei zukünftigen
Seuchenfällen eine noch wirksamere Lobbyarbeit zu leisten. Dazu sind folgende Maßnahmen veranlasst:

- Rechtsgutachten zu dem juristisch relevanten Fragestellungen

- Virologische Studie über das Gefährdungspotential der Brieftauben

- Aufklärungsschrift für die Ministerien und sonstige Behörden über Wesen und Be-
deutung des Brieftaubensports und seinen gesellschaftspolitischen und wirtschaft-
lichen Stellenwert.

Hierüber werden wir zu gegebener Zeit berichten.

Zum Schluß noch eine Bitte:

Unsere benachbarten Verbände haben uns um Hilfestellung hinsichtlich von Brieftaubenauflässen in der Bundesrepublik gebeten. Deren Auflässe müssen von den Veterinärbehörden am Auflaßort genehmigt werden. Hierzu benötigen sie natürlich unsere Hilfe vor Ort. Wir werden Sie auf Anfrage dieser Verbände dafür als Kontaktleute benennen und wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie entsprechenden Bitte nachkommen würden.

Zum Schluß lassen Sie mich noch folgendes Resümee ziehen:
Vor dem Hintergrund der Gefährdung der Geflügelbestände und der dadurch negativen Auswirkungen, insbesondere auch wirtschaftlicher Art, ist die Handlungsweise unserer Behörden nachvollziehbar, auch wenn es uns als Brieftaubenzüchter wegen unserer besonderen Betroffenheit etwas übertrieben vorkommt. Demnach haben wir bereits heute, eine Woche nach Bestätigung des Ausbruchs der Geflügelpest in Deutschland erreicht, dass wieder Flüge flächendeckend möglich sind. Dies belegt eindrucksvoll das Verständnis der Behörden für unsere Situation und die wirkungsvolle Lobbyarbeit. Sofern Sie diese vor Ort tatkräftig unterstützt haben sage ich Ihnen herzlichen Dank und wünsche Ihnen für den Saisonauftakt ein gutes Gelingen.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr

Horst Menzel, Präsident

Quelle: http://www.brieftaube.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum