Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
09.05.2003 Geflügelpest
Verbandsmitteilung - Die neuen Beschlüsse.

Aufgrund eines "ernsten Verdachtsfalles" auf Klassische Geflügelpest in Schwalmtal, Kreis Viersen (NRW), haben Bund und Länder, betreffend Brieftauben, heute die folgenden Beschlüsse gefasst:

1.
Trainings- und Wettbewerbsflüge von Brieftauben werden von den zuständigen Veterinärämtern bis auf weiteres nicht genehmigt. Flüge, die bereits für dieses Wochenende (10./11.05.03) genehmigt wurden, dürfen daher nicht durchgeführt werden. Die bereits erteilten Genehmigungen gelten als aufgehoben. Vorstehendes gilt für sämtliche 16 Bundesländer.

2.
Für das gesamte Land Nordrhein-Westfalen wurden darüber hinaus noch die folgenden besonderen Beschlüsse gefasst:

a)
Mit sofortiger Wirkung wird ein absolutes "Stand Still" für alle Lebendgeflügel-Transporte verhängt, und zwar zunächst bis Dienstag, 13.05.2003, 00:00 Uhr. Damit sind also auch jegliche Brieftaubentransporte, insbesondere also auch private Trainingsflüge, bis zu dem genannten Zeitpunkt zunächst untersagt.

b)
Rund um den betroffenen Geflügel-Betrieb ist von der zuständigen Kreisverwaltung Viersen ein Verdachtssperrbezirk gebildet worden. In diesem Sperrbezirk liegen die gesamte Gemeinde Schwalmtal, ein Großteil der Stadt Viersen und der Gemeinde Brüggen, fast die Gemeinde Niederkrüchten und ein großer Teil der Stadt Nettetal. Betroffen sind auch Teilbereiche der Stadt Mönchengladbach und des Kreises Heinsberg. Während der ersten 21 Tage nach Festlegung des Sperrbezirkes, also bis zum 29.05.2003 einschließlich, gilt im Sperrbezirk folgendes:

aa)
Jeder Besitzer hat Geflügel, also auch Brieftauben, in geschlossenen Ställen abzusondern. Dabei ist sicherzustellen, dass das Geflügel insbesondere nicht mit Wildgeflügel in Berührung kommen kann. (Hinweis: Wer dieses Aufstallungsgebot missachtet, dem droht auch die Tötung der Tauben!)

bb)
Geflügel, geschlachtetes Geflügel, Teile davon, Bruteier und Konsumeier, ausgenommen gekochte Konsumeier, dürfen aus den Beständen nicht verbracht werden. Ausnahmen können für bestimmte Fälle vom Kreisveterinäramt Viersen erteilt werden.

cc)
Geflügelausstellungen, Geflügelmärkte und Veranstaltungen ähnlicher Art sind verboten. Geflügel darf ohne vorherige Bestellung nicht gehandelt werden.

dd)
Auf öffentlichen und privaten Wegen, ausgenommen betrieblichen Wegen, darf Geflügel nicht befördert werden. Dies gilt nicht für das Transportieren von Geflügel im Durchgangsverkehr auf Autobahnen, anderen Straßen des Fernverkehrs oder Schienenverbindungen.

ee)
Von Geflügel stammender Dung, flüssige Stallabgänge, Futtermittel und Einstreu dürfen nicht aus dem Bestand verbracht werden.

ff)
Der Besitzer eines Geflügelbestandes hat diesen nach näherer Anweisung des Amtstierarztes auf Geflügelpest tierärztlich untersuchen zu lassen.

gg)
In allen Bereichen des Betriebes und an den sonstigen Standorten von Geflügel hat der Besitzer eine Schadnagerbekämpfung durchzuführen.

hh)
Behälter, Gerätschaften, Fahrzeuge und sonstige Gegenstände, die in den Ställen oder an sonstigen Standorten des Bestandes benutzt worden sind, sind zu reinigen und zu desinfizieren.

ii)
Die Besitzer eines Geflügelbestandes haben an den Ein- und Ausgängen des Gehöftes und an den Ein- und Ausgängen der Geflügelställe Matten oder sonstige saugfähige Bodenauflagen anzubringen, die mit einem wirksamen Desinfektionsmittel getränkt und stets feuchtgehalten werden müssen.

jj)
Ställe oder sonstige Standorte, in denen sich Geflügel befindet, dürfen nur vom Besitzer, seinem Vertreter, den mit der Beaufsichtigung, Wartung und Pflege der Tiere betrauten Personen, von Tierärzten und von Personen im amtlichen Auftrag betreten werden. Nach Verlassen des Stalles haben sich diese Personen zu reinigen und zu desinfizieren.

kk)
Alle Personen müssen vor jedem Verlassen des Betriebes oder sonstigen Standortes von Geflügel ihr Schuhwerk reinigen und desinfizieren. Wer im Sperrbezirk Geflügel, also insbesondere auch Brieftauben, hält, hat dies unter Angabe der Nutzungsart und des Standortes der Tiere sowie der Größe des Bestandes unverzüglich dem Veterinäramt anzuzeigen (Tel.: 02162/391310 - 12, Telefax: 02162/391830 und 391867, E-mail: veterinaeramt@kreis-viersen.de). Wenn Sie zu Vorstehendem Rückfragen haben sollten, wenden Sie sich bitte an das Kreisveterinäramt Viersen.

Auf der heutigen Krisensitzung im Landwirtschaftsministerium NRW ist mitgeteilt worden, dass Mitte nächster Woche (20. KW) klar sein wird, ob es sich bei dem aufgetretenen Verdachtsfall in Schwalmtal tatsächlich um die Klassische Geflügelpest handelt oder nicht.

Vom Ergebnis dieser abschließenden Untersuchung wird abhängen, wie die weiteren Maßnahmen, betreffend Brieftaubenflüge, aussehen werden.

Sobald wir Neues erfahren, werden wir über unsere Internetseite sowie unser Verbandsorgan "Die Brieftaube" die Züchterschaft informieren.

Wir hoffen, dass sich der "ernste Verdachtsfall" auf Klassische Geflügelpest letztlich doch nicht bestätigen wird, so dass die Trainings- und Wettflüge vielleicht doch noch alsbald gestartet werden können.

Essen, den 09.05.2003
- Das Präsidium -

Quelle: http://www.brieftaube.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum