Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
18.03.2013 Editorial TaubenMarkt
Hans Brühl, Chefredakteur des TaubenMarkt/Die Sporttaube: der nächste Frühling kommt bestimmt!

Liebe Leserinnen und Leser,

einen Hinweis darauf, dass das nächste Frühjahr ganz bestimmt kommt will ich mir hier ersparen. Auch das bei dem einen Sportfreund bereits die ersten Jungtauben fliegen, während der andere soeben erst angepaart hat, brauchen wir nicht weiter zu vertiefen. Das muss jeder Züchter für sich entscheiden. Und genau so, wie jeder Züchter für sich entscheiden können muss, wie und wann und wo er züchtet, so muss auch jeder Teilnehmer am Taubensport entscheiden können, wie und wann und wo er seine Tauben reist. Das ist nämlich die Freiheit im Taubensport, von der ich seit Jahren spreche und fordere. Denn ohne diese wird der Taubensport in hergebrachter Form keinen Bestand haben können. Just zu diesem Thema erreichte uns im vergangenen Monat ein Leserbrief, der auch die nämliche Überschrift trug. Ich kann ihn leider aus Platzgründen nur auszugsweise zitieren: "Ich betreibe den Brieftaubensport aktiv ca. 60 Jahre lang und habe über 50 Jahre auf Vereins-, RV- und Bezirksebene Ehrenämter bekleidet. Inzwischen bin ich gesundheitlich angeschlagen (...) und denke über meine sportliche Zukunft nach. Mein Handicap ist, dass ich immer überdurchschnittlich gereist habe und nun nach Umzug und Neubau eines Taubenschlages in meiner neuen Region nicht reisen darf. Die nächstliegende RV nimmt mich nicht auf, sicherlich aus obigem Grund. Ich reise in einer ca. 20-25 km entfernt liegenden RV und blicke von meiner Terrasse aus auf die Schläge der RV, die mir die Aufnahme verweigert – Abstand ca. 3 km! Mein Schlag steht also mitten im RV-Gebiet und trotzdem lässt man mich nicht reisen, obwohl andere dort aktive Schläge 5-10 km hinter bzw. seitlich von mir liegen. (...) Fazit: Es ist mitten in Deutschland nicht möglich dort zu reisen, wo man wohnt, obwohl man sich immer für den Sport eingesetzt hat." TaubenMarkt/Die Sporttaube kann die Hintergründe nicht nachprüfen. Doch ich zitiere erneut die hehren Worte des Verbands-Ehrenpräsidenten: Wir können uns nicht mehr leisten, Leute vom Taubensport auszuschließen! Und ich füge hinzu: Eine solche Position darf auch kein Provinzfürst inne haben!

Der Abdruck eines weiteren Schreibens, das sich mit den "Vergabebedingungen für Flüge und Meisterschaften 2013" beschäftigt und an den neuen Verbandspräsidenten gerichtet ist, wurde uns m. d. B. um Veröffentlichung zugesandt. Der Inhalt ist stark emotional geprägt und zeigt eine große persönliche Betroffenheit des Schreibers, eines RV-Vorsitzenden und Vertrauensmanns des Verbandes. Er beklagt insbesondere, dass Regionalverbände sich selbst Macht in einer Maßlosigkeit zugeschanzt hätten und Flüge durchführen wollten, obwohl sie nicht einmal "im Besitz eines Reserverades" seien. Für die RVen blieben letztendlich nur noch das Vorhalten der Transportfahrzeuge, das Kassieren ihrer Verbandsbeiträge und der Ringgelder sowie das Verteilen von ein paar Medaillen und Urkunden. Vor 10 Jahren seien die Regionalverbände mit der Aussage gegründet worden, man wolle so näher an den Züchtern sein. Hingearbeitet habe man auf das Gegenteil.

TaubenMarkt/Die Sporttaube wird auch hier aus übergeordneten Gesichtspunkten nicht Partei ergreifen. Warum ich denn überhaupt den Vorgang anspreche? Weil er meine These bestätigt, dass die immer noch vehement verteidigten Verbandsstrukturen überholt sind. Sie sollten endlich weg geräumt werden zu Gunsten von Fluganbietern. Jeder Sportfreund sollte mit seinem Korb Tauben dort zu einem Flug einsetzen können, wo es ihm gefällt. Das ist Freiheit im Taubensport! Hoffentlich kommt sie nicht erst dann, wenn es wirklich zu spät ist.

Sprechen wir noch schnell ein paar erfreuliche Beiträge an. Wie Sie schon auf dem Titelbild gesehen haben, ehrten die Weitstreckenfreunde ihre Sieger des Reisejahres 2012. Sodann haben wir die Polnische Verbandsausstellung in der "Expo Silesia" in Sosnowiec/Polen für Sie besucht. Des weiteren berichten unsere Korrespondenten aus Holland, Belgien, Frankreich, England, Ukraine und natürlich aus Deutschland für Sie. Und eine Autorin, gemeinsam mit ihrem Mann selbst Züchterin, beschäftigt sich allgemein verständlich und sehr kompetent mit der Frage "Standard – was ist das eigentlich?"

Gut Flug 2013!

Hans Brühl

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum