Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
21.12.2012 Editorial TaubenMarkt
Jürgen Jösch, Redakteur des TaubenMarkt/Die Sporttaube, spricht zum Weihnachtsfest


Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

haben Sie schon ihren Weihnachtsbaum ausgesucht? Sind Sie über diese sich alljährlich wiederholende Tradition hinweg? Vielleicht, weil es keine Jugend mehr in ihrer nächsten Umgebung gibt; schade, denn gerade jetzt braucht unser Sport die Jugend. Vor allem weil nur diese die neuen Technologien richtig beherrscht, denn in diesem "Neuzeitkram" liegt die Wende in unserem Sport, behauptet ausgerechnet einer, der immer noch Tannenbäumchen aufstellt. Der Wettbewerb mit Reisetauben stünde weltweit vor einem ungeahnten Höhenflug. Dazu käme es, weil es schon in allernächster Zukunft weltweite Wetten auf Taubenflüge im Internet geben würde. Diese würden - beginnend in Asien - unseren Sport ins Rampenlicht stellen, zumindest aus der Depression herausholen. Das wäre dringend nötig, denn die Stimmung bei den meisten unter uns Liebhabern ist schlecht und bei nicht wenigen hat sich inzwischen Resignation breit gemacht. Das ist auch nicht verwunderlich, denn die Zukunftsaussichten unserer Liebhaberei sehen trübe aus. Von Jahr zu Jahr sinkt unsere Zahl erschreckend. Reisevereinigungen werden wegen Mitgliederschwund zusammengelegt, Richtungen geändert. Aber muss man alles so negativ sehen? Haben wir tatsächlich vergessen, dass alles in unserem Leben einem Auf und Ab unterliegt. Nichts ist dauerhaft immer nur schlecht, oder immer nur gut. Das trifft auf unsere Stimmung, unsere Gesundheit, unsere Finanzen und auf was weiß ich sonst noch zu. Vielleicht hat mein Freund recht und die oft geschmähte "Neuzeit - Technik" ermöglicht schon bald eine positive Wende. Schön wäre dies, aber ich selbst verlasse mich nicht darauf, sondern bilanziere alljährlich - rein für mich selbst - was mich meine "Taubenverrücktheit" gekostet hat. Dem gegenüber stehen die "Erträge" an Ruhe, Entspannung, des Glücks und der Zufriedenheit, die ich bei meinen Tauben gefunden habe und immer wieder finden werde. Lassen sich diese Gefühle überhaupt bewerten? Andererseits ist es sehr interessant einmal hinein zu schauen wie sich der Taubensport verändert. Falls Sie selbst keinen Computer haben, weil dies nicht ihr Metier ist, dann haben Sie vielleicht einen Neffen oder Enkel der auf diesem Gebiet zu Hause ist. Sie werden erstaunt sein, welche Möglichkeiten sich neuerdings in unserem Sport ergeben. Außerdem können Sie vielleicht ihren jungen Verwandten an unserer Liebhaberei interessieren. Doch auch generell hat sich sehr viel Positives getan. Unser Sport ist "durchsichtiger" geworden. Spitzenzüchter geben ihre Erfahrungen preis und Tierärzte informieren über Formverbesserung und Gesunderhaltung. Sie haben die Möglichkeit, die Qualität ihrer Zucht bei Tribünenflügen zu prüfen, kommen dort auch leichter an top gezogene Tauben zu erschwinglichen Preisen. Bekanntlich kann man am besten aus eigenen Erfahrungen lernen. Bei mir sieht es wie folgt aus: Ich bin inzwischen achtundsiebzig Jahre alt und mit nahezu allen Problemen belastet, die dieses hohe Alter mit sich bringt. Umstände bedingt habe ich in fünf völlig verschiedenen Ländern erfolgreich Tauben geflogen und Sie dürfen mir glauben, dass die Probleme, die es bei uns in Deutschland gibt, in anderen Ländern eher noch größer sind. Doch habe ich vor, noch solange meine Tauben zu fliegen, wie ich in der Lage bin, diese selbst ein zu fangen. Zudem möchte ich den Rat geben, nicht alles zu ernst zu sehen und öfter mal zu schmunzeln, vor allem in der Weihnachtszeit. Wie gefällt Ihnen folgendes: Weihnachten ist´s. Die Kinder sitzen im düsteren Raum, es fehlt unter anderem der Weihnachtsbaum. Da kommt der Vater aus dem Walde zurück und bringt ein Tannenbäumchen mit. Schnell hackt er es kurz und klein, und schiebt es in den Ofen rein. Und langsam erwärmt sich der düstere Raum - und die Kinder singen "Oh Tannenbaum".

In diesem Sinne wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest, einen fröhlichen Jahreswechsel in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013 der Verfasser Jürgen Jösch, der Herausgeber Uwe Kreutzfeldt, der Chefredakteur Hans Brühl sowie alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BIW-Verlags.

Jürgen Jösch
Zeitschrift TaubenMarkt

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum