Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
17.09.2012 Editorial TaubenMarkt
Hans Brühl, Chefredakteur des TaubenMarkt/Die Sporttaube: Gedanken zur Herbstreise - Messe Kassel.

Liebe Leserinnen und Leser,

nun haben wir schon wieder September und die Reisesaison ist vorbei. Vereinzelt werden noch ein paar freie Wettflüge hinter das Jungtaubenreiseprogramm gehängt oder die Endflüge der One-Loft-Race stehen an. Manche Sportfreunde hätten gerne noch weiter einige Flüge beschickt, andere wieder sind froh, dass die Reisezeit herum ist. Es kommt je nach Standpunkt ganz auf das persönliche und auch das sportliche Umfeld an. Die Betonung liegt dabei auf "sportlich". Es stellt sich die Frage, ob es sportlich ist, wenn in einer RV zur Jungtierreise die eine Hälfte der reisenden Schläge ihre Jungtauben mit elektronischen Ringen ausrüstet und die andere nicht. Sie setzen "Trainingstauben", was zwar erlaubt ist. Doch was soll das? Fragt man nach, hört man dazu die unterschiedlichsten Argumente. Sie decken das Spektrum ab zwischen der Aussage, man möchte kein Preislieferant für die Jungtierspezialisten sein bis zu der Feststellung, man habe kein Geld für 100 elektronische Ringe. Wobei letztere Antwort wohl der absolute Hammer ist. Wenn ein Züchter 100 Jungtauben groß zieht und trainiert, dann wird er sich wohl auch 100 elektronische Ringe leisten können. Es gibt immer eine Anzahl Sportfreunde, die trainieren ihre Jungtauben bereits monatelang privat, was ja ebenfalls nicht verboten ist. Aber ist dies Voraussetzung, um auf den Jungtierflügen erfolgreich zu sein? -Lassen wir das Thema Jungtauben einmal dahin gestellt und sehen uns insgesamt den Reisebetrieb einmal an. Das deutsche Reisesystem ist antiquiert und alle wissen es. Es ist eine Zwangsjacke. Zu Beginn dieses Jahres hatte man gehofft, sie würde aufgeknöpft. Doch bis jetzt wurde nur der oberste Knopf geöffnet, und auch nur deshalb, weil es nicht mehr anders ging. Aber wird sich etwas Entscheidendes ändern? Im nächsten Monat stehen wieder die alljährlichen Hauptversammlungen auf allen Ebenen an. Es ist unübersehbar, dass die Einen nicht ohne die Anderen können. Und doch wird weiter gewurstelt in Strukturen und Organisationen, die nicht mehr benötigt werden, die sich längst überlebt haben. Wenn sich etwas zum Guten ändern, so zu sagen der Fortschritt Einzug halten soll, dann müssten zig Funktionäre freiwillig ihren eigenen Posten abschaffen. Und daran glaube ich nicht!

Wenden wir uns aber jetzt erfreulicheren Perspektiven zu. Im Monat Oktober stehen nicht nur viele Versammlungen an, sondern auch der 23. Internationale TaubenMarkt in Kassel. Ja, Sie lesen richtig, am 27. und 28. Oktober 2012. Bitte Termin notieren, nicht dass Sie an einem Wochenende Anfang November vor verschlossenen Messehallen stehen oder dort etwas ganz anderes präsentiert wird. Dieser Internationale TaubenMarkt wird wieder - wie auch in den vergangenen zwei Jahrzehnten - für den Taubenfreund das zu bieten haben, was das Herz begehrt. Höhepunkte sind zweifelsohne die beiden Jungtaubenversteigerungen am Samstag und am Sonntag. Am Samstag beginnt Markus Bauer mit ca. 60 Jungtauben aus sechs verschiedenen belgischen Spitzenschlägen. Die angebotenen Jungtauben sind in dieser Ausgabe von TaubenMarkt/Die Sporttaube beschrieben und die Eltern größtenteils abgebildet. Interessenten können sich in Ruhe informieren. Sonntags in Kassel startet dann die Versteigerung von ca. 60 Jungtauben aus vier verschiedenen deutschen Spitzenschlägen durch Werner Grothe. Diese angebotenen Juntauben werden in der Oktober-Ausgabe von TaubenMarkt/Die Sporttaube, die rechtzeitig vor Kassel erscheint, beschrieben und abgebildet.

Dass beide Ausgaben wesentlich mehr enthalten als Informationen für Versteigerungsinteressenten, ist längst bekannt - unsere Mitarbeiter tun ihr Möglichstes!
In diesem Sinne "Freiheit im Taubensport!"

Hans Brühl
http://www.bruehl-taubenmarkt.de

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum