Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Newscenter 

Newscenter

 Newscenter 
25.06.2012 JUPP - die BILD-Brieftaube
BILD-Taube wird für die nächsten Rennen fit gemacht. Jupp ist beim Mannschaftsarzt.

Werne – Ganz vorsichtig schiebt Tierarzt Rene Becker (43) das Endoskop in den Schnabel. Hier werden die Atemwege von BILD-Brieftaube Jupp untersucht!

"Gerade in der zweiten Hälfte der Saison sollte man mit den Tieren noch einmal zum Gesundheits-Check. Denn für die langen Flüge mit bis zu 650 Kilometern müssen die Vögel wirklich topfit sein", sagt der Experte.

Ein Blick auf den Bildschirm – offenbar sind Jupps Schleimhäute frei von Parasiten. Unterm Mikroskop liegt ein Kropf-Abstrich. „Auch keine Spur von Trichomonaden. Diese Geißeltierchen können die Leistungsfähigkeit sehr beeinflussen”, sagt Becker.

Zum Schluss des Arztbesuches gab es für Jupps besitzer Jochen Höinghaus (53) noch einen Ernährungs-Tipp vom Tauben-Doc: "Reichern Sie die energiereiche, leichtverdauliche Körnermischung vor den langen Flügen mit mehrfach ungesättigten Ölen an." Inzwischen war Jupp schon wieder erfolgreich: Beim Flug ab Hemau (440 km) kam die BILD-Taube als 488. von 1862 Tauben in den Heimatschlag.

Jochen Höinghaus: "Das ist der vierte Preis in sechs Preisflügen. Ein akzeptables Halbzeit-Ergebnis. Die Flugbedingungen waren oft alles andere als perfekt."

Von ANDREAS WEGENER

Quelle:
http://www.bild.de


BILD-Taube Jupp (erkennt man am roten Ring) hat mit schweren Wetterbedingungen zu kämpfen


 



Ergebnis: Die Atemwege der Bild-Taube sind völlig frei. Züchter Jochen Höinghaus (53) ist erleichtert


 



Der Arzt untersucht am Mikroskop die Proben


 



Tauben-Tierarzt Rene Becker (43) schiebt ein Endoskop in Jupps Schnabel


 


Bilder: ANDREAS WEGENER


[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [TaubenMarkt-Messe 2006]  [Spenden-Flug Weisse Schwinge IT]  [WM-Tipp]  [TaubenMarkt-Messe]  [Int. Ruwen-Club]  [Spenden für die Flutopfer in Südasien]  [Neues im Internet-Taubenschlag]  [Newscenter]  [Züchter der Woche]  [Jugendzüchter der Woche]  [Webepartner der Woche]  [Superstar des Monats]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum