Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  Magazin  German Dream Boys 

German-Dream-Boys: Bert de Ceuninck erringt 1. Konkurs

Der belgische Top-Spieler Bert de Ceuninck sicherte sich mit dem 1. Konkurs die Siegprämie von 7.500 Euro bei der Neuauflage des German Dream Boys Master Race, an dem sich rd. 65 national wie international erfolgreiche Sportfreunde mit ihren Tieren beteiligten. Die Ass-Taube (0156-12-364) über alle Preisflüge stellte die Züchtergemeinschaft Kitchenbrand & van Beers.

Das Deutschland weit einzige Einladungsrennen seiner Art fand seinen Abschluss mit dem Endflug im 313 km entfernten Schlüsselfeld am Samstag, 25. September 2012, nachdem die Tiere in den Wochen zuvor ein anspruchsvolles Trainings- und Wettflugprogramm absolviert hatten. Bei besten äußeren Bedingungen und leichtem Süd-Ost-Wind erfolgte der Auflass um 10.45 Uhr.

Am Schlag des German-Dream-Boys-Vorsitzenden Uwe Heinecke, der erneut für die Versorgung und Betreuung der Wettflugtauben verantwortlich zeichnete, hatten sich im Laufe des frühen Nachmittages zahlreiche Gäste und Besucher eingefunden, um die erwartete Heimkehr der Tauben live verfolgen wollten.

Bert de Ceuninck, Horst Werner, Heinz Hansen - die Liste mit den Namen der erwartungsfrohen Gäste und Master-Race-Teilnehmer ließe sich beliebig verlängern. Im Vorfeld bestand die Möglichkeit, auf die zurückkehrenden Tiere zu tippen und manch ein Sportfreund riskierte sein Glück, sei es bei einer Einlauf- oder Zeitwette.

Bereits um 15.08 Uhr konnte die siegreiche de Ceuninck-Taube B 12/3000180 konstatiert werden. Im Gegensatz zum Vorjahr gestaltete sich die Heimkehr der weiteren Tiere relativ problemlos: Um 15.13 (Fredi Steckel) und 15.17 (Thorsten Jansen) waren die Podiumsplätze zwei und drei vergeben. Bis 16 Uhr waren insgesamt acht Tiere zum heimatlichen Schlag nach Herne zurückgekehrt. Der Konkurs konnte am Abend um 19.25 Uhr mit der Taube 07274-12-922 des Sportfreundes Hardy Krüger geschlossen werden.

Uwe Heinecke zog - wen wundert`s - ein zufriedenes Fazit der Master-Race-Neuauflage: "Sportfreunde und Züchter aus dem In- und Ausland waren am Start und Dank des Einsatzes und Engagement aller Club-Mitglieder war es eine am Ende gelungene Veranstaltung."

Wolfgang Zimmermann

 

Anke und Uwe Heinecke hatten sich zum Endflug wieder einmal viel einfallen lassen.

 


Gespanntes Warten auf die heimkehrenden Tauben: Heinz Hansen, der spätere Gewinner Bert de Ceuninck, Auflassleiter Dirk Schroll und Klaus Steinbrink.
 

Die Siegertaube von Bert de Ceuninck wurde um15.08.40 Uhr konstatiert.

 

Bert de Ceuninck freut sich über den 1. Konkursgewinner, den GDB-Geschäftsführer Dieter Makowski nach der Heimkehr präsentiert.

 


Der Essener Sportfreund Fredi Steckel (im Bild mit GDB-Geschäftsführer Dieter Makowski) belegte mit der Taube 01436-12-1648 den hervorragenden 2. Platz.

 


Die Tauben des Endfluges ab Schlüsselfeld kehrten zügig heim!

 


[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum