Besuchen Sie unseren Werbepartner
Anzeige
Benutzername:  Passwort:   Registrierung! Passwort vergessen?
 Statistik  Netiquette  Disclaimer  Impressum
 
 
Home
 
Magazin
Podcast
Meisterschaft
1. Konkurse
International
Auktion
One Loft Races
Kids Corner
Preislisten
Taubengesundheit
Wetter
Photo Gallery
Forum
Office Tools
Umfragen
Verirrte Tauben
Züchter
Tauben-Shop
 
Partner Sites
Der Internet-Taubenschlag hilft!
Der Internet-Taubenschlag hilft!
 
Home  1. Konkurse 

1. Konkurse

Hier möchten wir hervorragende Leistung würdigen indem wir die Siegertaube und dessen Züchter exklusiv im Internet-Taubenschlag präsentieren. Die Präsentation ist natürlich kostenlos. Bitte melden Sie mögliche Kandidaten an Birgit Heldwein (wz@internet-taubenschlag.de).

 

 1. Konkurse 
27.07.2006 1. national Barcelona und Dax
Lothar Leßmeister aus Hütschenhausen gewinnt 1. Nat. Barcelona und 1. Nat. Dax.




1. Nat. Barcelona:

Lothar Leßmeister stellt mit der Täubin 05286 – 01 – 2591 die Nationalsiegerin 2006 von Barcelona. Damit hat wieder einmal das weibliche Geschlecht den Vögeln den Rang abgelaufen. Dabei kommt der Nationalsieg nicht von ungefähr, denn in den vergangenen Jahren hat die Täubin auf Flügen von Barcelona und Marseille bereits ihre Klasse unter Beweis gestellt. Mit dem 1. Reg. und 19. International von Barcelona 2005 sowie Spitzenplatzierungen 2004 (32. Nat.) und 2005 (114. Nat) von Marseille hat sie bereits eindrucksvoll gezeigt, zu welchen Leistungen sie fähig ist. Dies wurde nun mit dem mit Vorsprung errungenen Sieg von Barcelona abgerundet.

23275 Tauben waren in Barcelona an den Start gegangen. Davon waren 2393 Tauben aus Deutschland. Das größte Kontingent stellten die Belgier, die mit 11895 Tauben teilnahmen, sowie die Niederländer mit 6781 Tauben. Der Rest verteilte sich auf Frankreich (1814), Polen (319) und Luxemburg (79). Lothar Leßmeister hatte auf dem Flug insgesamt 25 Tauben eingesetzt, von denen voraussichtlich 11 in die Preise gelangen und damit ein gutes Ergebnis erzielt. In der Zone bis 950km wurde neben dem 1. noch der 7. 11. und 17. Konkurs errungen.

Abstammung:

Studiert man die Abstammung der Täubin, so muss man feststellen, dass über die Eltern die Basis für den Erfolg gelegt wurde. Denn der Vater 05286-99-246 der Täubin steht für eine ganze Reihe von Tauben, die auf den Weitstrecken von Barcelona, Marseille, Dax und San Sebastian mit absoluten Spitzenpreisen glänzen konnten. Er stammt aus Erfolgslinien des Schlages Kipp und Söhne, der für seine Weitstreckenerfolge bekannt ist. Die Mutter, eine Originale von Theo Ernest, hat ebenfalls einen 1. Nat. Tarbes und einen 1. Nat. Perpignan in ihrer Ahnenreihe. Lothar Leßmeister kennt keine dauerhaften Zuchtpaare, vielmehr werden auf der Suche nach ständiger Leistungsverbesserung jedes Jahr die Zuchtpaare neu zusammengestellt. In den immer wieder neuen Kombinationen sieht L. Leßmeister einen Teil seiner Erfolge auch in der Vergangenheit begründet. Daneben spielen die Auslese auf eine elastische und geschmeidige Muskulatur und eine innere Kampfesbereitschaft der Taube nach seiner Auffassung eine wichtige Rolle, wenn man Spitzenpreise erzielen will. Denn gerade Tauben, die über die 700km hinausgehen, müssen nach Auffassung von L.L. letzteres mitbringen, um insbesondere bei Übernachtflügen die letzten km am nächsten Morgen frühzeitig zu überwinden. Hinzu kommt ein hervorragendes Gefieder, um gerade bei Übernachtflügen ein schnelles Abtrocknen zu garantieren. Denn dies stellt sicher, dass sich die Taube frühzeitig wieder auf den weiteren Weg macht. Seine Nationalsiegerin vereinbart alle diese Eigenschaften in idealer Form, so dass die gezeigten Ergebnisse nicht ausbleiben konnten.

Auslese und Vorbereitung:

Um alle diese wichtigen Eigenschaften zu erkennen, vertraut L. Leßmeister bei der Auslese seiner Tauben, die gerade bei Weitstreckentauben sehr sorgfältig erfolgen muss, auf die Kriterien, die er sich bei seinen früher häufigen Besuchen bei Piet de Weerd abgeschaut und angeeignet hat. Hinzu kommt, dass bereits die Jährigen bei zwei Flügen über 800 km zeigen müssen, ob sie für die Weitstrecke geeignet sind. Denn nur, wer sich dort bereits zeigt, hat eine Chance weiter in der zukünftigen Reisemannschaft zu bleiben.

Bei der Vorbereitung seiner Tauben auf die Weitstrecke vertraut L. Leßmeister auf den Einsatz von natürlichen Produkten wie Obstessig, Knoblauch und Zwiebeln, die über das Wasser gereicht werden. Aber auch Jod und Elektrolyte kommen zum Einsatz, um die Tauben mit allem Notwendigen zu versorgen. Die Fütterung beginnt zwei Wochen vor dem Flug aufbauend mit einem Superdiätfutter einer Holländischen Firma bis zu einem schweren Futter, dass die letzten 5 Tage vor solchen Flügen verabreicht wird. Zu guter letzt werden vor dem Einsetzen noch geschälte Sonnenblumenkerne, Hanf und sonstige Sämereien gereicht.


1. Nat. Dax:

Das Barcelona kein Einzelfall ist, zeigt auch der diesjährige Erfolg mit dem Vogel 05286 – 03 – 2917, der den 1. Nat. Dax erringen konnte. Ein Vogel, der aus zwei Originalen von Cees de Jong gezogen wurde. Tauben, die u.a. auf die alten van der Wegen Tauben zurückzuführen sind und bei Cees de Jong mit Spitzenpreisen auf den Weitstreckenflügen glänzten. Auch dieser Vogel deutete seine Klasse bereits im vorigen Jahr an, als er 2005 regional den 30. Konkurs und National den 139. Konkurs flog.
Ein solcher herausragender Doppelerfolg bei zwei Weitstreckenklassikern in einem Jahr ist nur wenigen Züchtern vergönnt. Um so höher ist die Leistung der Tauben von L. Leßmeister einzuschätzen, der sich damit unter den Weitstreckenspielern auf Dauer einen Namen gemacht haben dürfte.

Peter Maniak

[Home]  [Magazin]  [Podcast]  [Meisterschaft]  [1. Konkurse]  [International]  [Auktion]  [One Loft Races]  [Kids Corner]  [Preislisten]  [Taubengesundheit]  [Wetter]  [Photo Gallery]  [Forum]  [Office Tools]  [Umfragen]  [Verirrte Tauben]  [Züchter]  [Tauben-Shop]  [Brieftaubenzüchter helfen]  [Bannerwerbung]  [Adressen-CD]  [Newsletter]  [Statistik]  [Netiquette]  [Disclaimer]  [Impressum